Verabschiedung der ehemaligen Ratsmitglieder

Gelungene Feier auf dem Gelände des Flughafens Dreierwalde

Eigentlich hätte die feierliche Verabschiedung der nach den Kommunalwahlen 2020 ausgeschiedenen Ratsmitglieder längst stattfinden sollen. Die Corona-Pandemie hat eine Feierlichkeit in größerem Rahmen jedoch lange Zeit nicht zugelassen.

Text und Bilder von Petra Böhm, Stadtmarketing Hörstel UG

Bürgermeister David Osthothoff freute sich, dass er am 19. August knapp 50 Personen am Eingang des Flughafengeländes begrüßen konnte. Neben den zwölf ehemaligen Ratsmitgliedern, die später an diesem Tag in einer Feierstunde verabschiedet wurden, waren die Mitglieder des aktuellen Rats eingeladen. Fehlen durften darüber hinaus auch nicht eng verbundene Mitarbeiter der Verwaltung sowie der ehemalige Amtsleiter des Schul- und Kulturamtes Werner Lehmann und der ehemalige Bürgermeister Heinz Hüppe, die die ausgeschiedenen Ratsmitglieder über viele Jahre begleiteten. Geladen waren ebenso die Partnerinnen und Partner der ehemaligen Ratsmitglieder.

"Hörstel Airline" nutzte das Fahrrad

Zu einem Flug mit der „Hörstel Airline“ waren sie alle eingeladen: Zwei Stunden sollte es über das Gelände des ehemaligen Militärflughafens Dreierwalde gehen - allerdings per Fahrrad und nicht etwa mit dem Flugzeug.

Den Ort hatte Bürgermeister David Ostholthoff für diese Feierlichkeit bewusst ausgesucht, denn das Thema „Flughafen Dreierwalde“ ist eines der ganz großen Wirtschaftsthemen, mit denen sich die Ratsmitglieder in den letzten Jahren zu beschäftigen hatten. Dass die zukünftige Entwicklung des Flughafens zum Energie-Innovationspark auch in den kommenden Jahren und Jahrzehnten ein wichtiges Thema in der Stadt Hörstel und natürlich auch in der Ratsarbeit bleiben wird, wurde beim ersten Programmpunkt, dem „Flug“ über das Areal, deutlich.

Verschiedene Stationen zum Planungsstand des Energie-Innovationsparks

binary commentMichael Johannemann, Projektleiter für die Entwicklung des Flughafengeländes, hatte eine Tour mit verschiedenen Stationen vorbereitet, an denen die Gruppe anhielt und Informationen über den Stand der Planungen erhielt. Der Bau der Maßregelvollzugsklinik ist bereits im Frühjahr gestartet und auch auf diesen erhielten die Teilnehmer einen Blick aus nächster Nähe.

Eines der Highlights der Tour war die Besichtigung des Towers inklusive einer einzigartigen Rundumsicht auf das gesamte Gelände vom Naturschutzgebiet im nördlichen bis in den südlichen Bereich, in dem sich derzeit die Baukräne auf der Baustelle der Maßregelvollzugsklinik in den Himmel recken.

Party im Hangar

Der „Hörstel Airlines-Flug“ endete nach zwei Stunden vor dem massiven Tor eines ehemaligen Flugzeughangars, das sich langsam öffnete und dabei den Blick auf den Innenraum freigab, der in eine schicke Partylocation verwandelt worden war. Hier erwartete die Teilnehmer eine Feier in ganz besonderem Ambiente, die mit dem an diesem Tag wichtigstem Programmpunkt begann: Der Verabschiedung der ehemaligen Ratsmitglieder, die von Bürgermeister Ostholthoff nacheinander auf die Bühne gebeten wurden und für ihren langjährigen ehrenamtlichen Einsatz eine Urkunde sowie ein Präsent erhielten.

In einem Punkt waren sich an diesem Abend alle Geehrten einig: Es geht in der Ratsarbeit jederzeit um das Wohl der Stadt und darum, immer die beste Entscheidung für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Hörstel zu treffen. In diesem Sinne bracht David Ostholthoff zum Abschluss zum Ausdruck, dass er sich auf die weitere demokratische Zusammenarbeit mit dem neuen Rat freue, und leitete in den gemütlichen Teil des Abends über.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.